Die „zweite Miete“ namentlich die umlagefähigen Betriebskosten stehen bei uns in einem besonderen Fokus. Zwar sind sie für den Vermieter auf der einen Seite nur durchlaufende Posten, auf der anderen Seite eine nicht zu unterschätzende Belastung für denjenigen, der sie zu erwirtschaften hat. Somit wird im Gewerbehof Konzen durch den Verwalter unbedingt Bedacht darauf gelegt, sämtliche vermeidbaren Kosten zu eliminieren und durch striktes Kostenmanagement die Betriebskosten so gering wie irgend möglich zu halten.

Die Festkosten für städtische Abgaben, Hausmeister und sämtliche Hausversicherungen betragen im Jahr 2018 ? 0,53 pro m² Nutzfläche. Wasserverbrauch/Kanal und Heizkosten sind durch jeden Nutzer individuell verursacht. Insgesamt ist je nach Nutzung der jeweiligen Einheit von Betriebskosten je m² Nutzfläche von ca. ? 0,80-1,10 auszugehen.